NAET-Therapie

NAET-Therapie

NAET steht für „Nambudripad’s Allergy Elimination Technique“.

Ursprünglich wurde diese Methode in den 80er Jahren von der in den USA lebenden indischen Ärztin Dr. Devi S. Nambudripad zur Löschung von Allergien entwickelt und wird seit vielen Jahren erfolgreich an unzähligen Patienten angewendet. Allergie wird hier nicht im schulmedizinischen Sinne verstanden, sondern steht als Überbegriff für alles, was störend und negativ auf den Organismus wirkt. So können dies Pollen sein wie beim Heuschnupfen oder verschiedene andere Stoffe, Gegebenheiten oder Emotionen, die Beschwerden auslösen wie unklare Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Unverträglichkeiten jeglicher Art (Nahrungsmittel, Farben, Stoffe, Luftdruck, Kälte, Wärme etc.). Mit NAET werden somit Patienten behandelt, die unter Heuschnupfen, Laktoseunverträglichkeit, Zöliakie  leiden, ebenso wie Migräne, Neurodermitis/Psoriasis oder Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS/ADS) bis hin zu neurologischen Störungen. IMG_8646

Es ist eine nicht invasive schmerzfreie Methode und daher für jedes Alter geeignet. Dabei kommen Techniken aus der Chiropraktik, Kinesiologie, Akupressur/Akupunktur und Ernährungslehre zum Einsatz.

Die behandelten „Allergene“ und ihre Komponenten müssen für eine bestimmte Zeit, meist nur 25 Stunden, gemieden werden. Danach können Lebensmittel, die allergische Reaktionen oder diverse Unverträglichkeiten hervorgerufen haben, meist wieder beschwerdenfrei gegessen werden.

Die NAET-Therapie umfasst eine ausführliche Anamnese, 10 oder mehr Basissitzungen und je nach Schwere der Erkrankung weitere spezielle Behandlungen. Sie ergänzt alle anderen Therapien und kann problemlos mit diesen kombiniert werden.

Für weiterführende Informationen: www.naet-europe.com